Grund- und Werkrealschule

Otto-Beck-Str. 5-7, 68165 Mannheim

Tel. 0621-293-6751

Mail: pestalozzischule.direktion@mannheim.de

 

Home

Aktuelles Über uns/Impressum Schulprofil Bildungsgänge Grundschulförderklasse Kita-Grundschule Werkrealschule Galerie
Projektarbeit LRS Förderung/Betreuung Prüfungen Kollegium/Klassen Johann H. Pestalozzi Lageplan Elternbeirat Schulportfolio
 
 

Projektarbeit

Die Projektarbeit in der Schule dient zum Erlernen von Schlüsselqualifikationen, wie man sie im privaten Bereich und im Berufsleben braucht. Solche Schlüsselqualifikationen sind u.a.
  • Teamfähigkeit
  • soziale Kompetenz
  • Sachkompetenz
  • Kreativität
  • Eigeninitiative

Projektarbeit bedeutet deshalb von der Grundschule an eine andere Form des Unterrichts:

  • Die Projektarbeit findet in Kleingruppen von höchstens 5 Schülern statt.
  • Die Gruppen erarbeiten sich, zunächst unter starker Mithilfe der Lehrkraft, später zunehmend selbstständiger, ein Konzept, welche Informationen sie zum Thema benötigen, woher sie diese Informationen erhalten, wie sie sie bearbeiten und wie sie das Thema präsentieren möchten.
  • Die Gruppen recherchieren zum Thema im Internet, in den vorhandenen Büchern oder der Software, in Filmen, bei Umfragen, durch Interviews...
  • Das recherchierte Material wird gesichtet, auf Tauglichkeit geprüft. Sinnvolles Material wird zurecht gelegt.
  • Eine informative Grundlage wird erstellt.
  • Die Präsentation der Erarbeitung kann in Form einer Spielszene, eines Referates, eines Dialoges, mit Hilfe von PowerPoint, Folien, Filmen... erfolgen.

Sowohl bei der Erarbeitung als auch bei der Präsentation hat jeder Schüler seinen Anteil zu leisten. Der Lehrer steht als Ratgeber jederzeit zur Verfügung.

Auch die Projektprüfung in Klasse 9 ist vom Arbeitsablauf so aufgebaut. Auf die Phase der Themenfindung und Projektplanung folgt die Phase der Erarbeitung. Dafür stehen den Gruppen ca. 16 Stunden Unterrichtszeit zur Verfügung. Weitere Erarbeitungen können in der unterrichtsfreien Zeit durchgeführt werden. Den Abschluss bildet die Präsentation vor der Prüfungskommission. Diese dauert ca. 1 Stunde und umfasst auch eine kritische Reflektion, d.h. die Nachüberlegungen zur eigenen Arbeit. Während der gesamten Projektprüfung werden die Prüflinge von den Lehrern begleitet, bei Bedarf beraten, beobachtet und bewertet. Die Bewertung erfolgt im Hinblick der Schlüsselqualifikationen. Daraus entsteht eine Note, die als Prüfungsnote in das Hauptschulabschlusszeugnis einfließt.